Alexander Wehrle Wikipedia

Alexander Wehrle Wikipedia Spürbar Anders.

Alexander Wehrle (kaufmännisch). Website, bierfijnproevers.nl Erste Mannschaft. Cheftrainer, Markus Gisdol. Spielstätte, Rheinenergiestadion. Plätze, Liga, Bundesliga · /20, Platz. Heim. Auswärts. Alternativ. Der 1. FC Köln (​vollständiger Name: 1. Fußball-Club Köln 01/07 e. V.) ist mit Trainerprofil von Alexander Wehrle: ➤ aktueller Verein ➤ Ex-Vereine ➤ Bevorzugte Formation ➤ Stationen als Spieler ➤ News ➤ Statistiken. Die Entscheidung ist gefallen. Der 1. FC Köln hat den neuen Geschäftsführer gefunden. Stuttgarts Finanz-Fachmann Alex Wehrle soll. Der jährige Diplom-Betriebswirt wird beim Zweitligisten die Aufgabe der Geschäftsführung übernehmen. Der Wechsel von Alexander Wehrle. April wechselt Alexander Wehrle (37) vom VfB Stuttgart zum FC, er übernimmt dort den Posten des Geschäftsführers. Wehrle arbeitete.

Alexander Wehrle Wikipedia

Topic: Alexander Wehrle [Geschäftsführer], Posts: , Last Post: Jan 14, - bierfijnproevers.nl Die Entscheidung ist gefallen. Der 1. FC Köln hat den neuen Geschäftsführer gefunden. Stuttgarts Finanz-Fachmann Alex Wehrle soll. aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie (Komplementär-GmbH), Horst Heldt (​Sport) Alexander Wehrle (kaufmännisch). Website, bierfijnproevers.nl Erste Mannschaft.

The club did not play the next campaign as war overtook the region. After the union of these two predecessor sides , 1.

FC Köln began play in the tough Oberliga West in the —50 season and by had won their first divisional championship. They went on to finish first in the Oberliga West in each of the next three seasons and again played their way to the national final in and They won the '62 match 4—0 over 1.

FC Nürnberg resulting in entry to the —63 European Cup where they were one of the favourites to win the trophy. In the first round Köln visited Dundee F.

In the following year's national final they lost 1—3 to Borussia Dortmund. In , FC Köln was selected as one of the original 16 teams to play in the Bundesliga , Germany's new professional football league.

Köln continued their winning ways by becoming the first ever Bundesliga champion in the league's inaugural —64 season. As German champions, Köln entered the —65 European Cup where it met England's Liverpool at the quarter-final stage.

After two 0—0 draws, a third game was played which was also a stalemate, this time 2—2. As the penalty shootout had not yet been introduced as the means of deciding a tie, Köln went out of the competition on the toss of a coin.

Ironically enough, there was the need for a second coin toss because the first time the coin stuck vertically in the ground. The team also achieved another second place Bundesliga finish in before reaching another DFB-Pokal final in , beating Hertha BSC over two legs to win the trophy for the second time.

This makes Köln one of only four clubs to have won the double in the Bundesliga era. Köln had another losing DFB-Pokal final appearance in , before winning the competition for a fourth time in Two second place Bundesliga finishes, in —89 and —90 , and another DFB-Pokal final loss in , marked the end of a glorious thirty-year period for FC Köln.

In recent years, the club's performance has been mixed. The FC holds the dubious distinction of the worst goal drought in Bundesliga history: in , the supporters had to wait excruciating minutes equivalent to and-a-half games until Thomas Cichon found the back of the net again.

FC Köln was the most successful club in West Germany in terms of total points won. Beginning in the early s, however, the club's performance fell, and in it was relegated for the first time.

Since about , the side has been a " yo-yo team ", moving between the first and second divisions. It has returned to the Bundesliga at the end of the —05 season as 2.

Bundesliga champions after having been relegated the season before. There was little optimism about their return to the top flight as they were picked by German football magazine kicker as one of the clubs most likely to be relegated.

This prediction came true when Köln lost to Hamburger SV 1—0 in the third-to-last match of the season.

The club finished the season in second-last place and was relegated after conceding a league-worst 71 goals.

The team's most prolific goal scorer was Lukas Podolski with a total of 12 goals, who transferred to Bayern Munich after the end of the season.

In late , former coach Christoph Daum was convinced to once again take the helm of the 2. Bundesliga club and succeeded in leading the club back to the Bundesliga in Köln's former star-striker Lukas Podolski returned for the —10 season.

After a poor run of form in the —11 season , recording only one win from its opening nine Bundesliga fixtures, Köln replaced coach Zvonimir Soldo with Frank Schaefer.

Schaefer, who was originally in charge of the under team of Köln, decided after the season that he would rather spend more time with his family than be a coach in the Bundesliga.

After earning just eight points in the first 13 matches of the second half of the season, Schaefer and former Köln player Dirk Lottner replaced Solbakken.

In April the club members elected a new board of directors, Werner Spinner as president, Markus Ritterbach for marketing, and Toni Schumacher for sport.

In the —13 season , under new trainer Holger Stanislawski , Köln finished in fifth place in the 2.

Bundesliga , missing out on promotion back to the top division. In the board hired Jörg Jakobs as director of football who then got promoted in to sporting director, chief scout and director of the academy.

Wehrle was working as assistant for VfB Stuttgart president Erwin Staudt, especially for rebuilding the stadium.

Bundesliga and earned promotion to the top division. It was followed by a 12th place —15 , ninth in —16 , and fifth place in — After the club's return the European stage, fortunes quickly changed.

The team experienced an unsuccessful start to the —18 Bundesliga season gaining only three points from its first sixteen matches.

At the same time, the club's Europa League campaign ended after the group stage. Bundesliga at the end of the year. Ahead of the —19 Season , Markus Anfang was appointed manager with a mandate to achieve an immediate return to the top flight.

He was signed to a contract until FC Saarbrücken , the club decided to terminate Beierlorzer's contract on 9 November Both signed contracts until The team plays its home matches in the Müngersdorfer Stadion , also known as the RheinEnergie Stadion for sponsorship purposes.

It has a seating capacity of 45, and the average attendance in the —16 season was 48, However, most fans still call the stadium "Müngersdorfer Stadion", named after the suburb of Müngersdorf, where it is located.

The centre is home to the Franz-Kremer-Stadion being home to 1. FC Köln II. Players may hold more than one non-FIFA nationality. The women's team was promoted to the Bundesliga in Frauen-Bundesliga after the —17 season ended, but managed to regain promotion in May to the Bundesliga.

From Wikipedia, the free encyclopedia. Redirected from FC Cologne. FC Köln Full name 1. Home colours.

This section needs expansion. You can help by adding to it. December Main article: List of 1. FC Köln records and statistics.

For recent transfers, see List of German football transfers summer and List of German football transfers winter — Main article: 1. FC Köln women.

Retrieved 12 August Retrieved 27 September Retrieved 28 March Retrieved 10 December Retrieved 15 May Retrieved 7 May FC Köln: Peter Stöger entlassen".

FC Köln gehen musste". Damit gewann der 1. Dieter Müller verteidigte zudem mit 24 Treffern seinen Titel des Torschützenkönigs, musste ihn sich allerdings mit Namensvetter Gerd teilen.

Dieter Müller erzielte zudem am 3. Nach dem Gewinn des Doubles beendeten einige wichtige Stammspieler ihre aktive Laufbahn z. Hannes Löhr , oder wechselten den Verein z.

Wolfgang Weber. Pierre Littbarski kam mit 18 Jahren zum Klub und entwickelte sich in seinen 14 Jahren beim FC zu einem der besten Offensivspieler, die der Verein je in seinen Reihen hatte.

Als Meister des Vorjahres nahm der 1. FC Köln am Europapokal der Landesmeister teil. FC Köln war der erste deutsche Verein, der in allen vier Europapokalwettbewerben mindestens das Halbfinale erreicht hatte.

Überhaupt gelang dies ansonsten nur noch Eintracht Frankfurt. Im Rückspiel hätte also schon ein für den FC zum Einzug ins Endspiel gereicht, doch die Engländer gewannen in Müngersdorf mit und Köln schied aus siehe auch: Spieldaten zum Halbfinale des Europapokals der Landesmeister Da es in der Liga nur zu Platz Sechs reichte und man im Pokal schon im Achtelfinale ausschied, konnte sich der FC nach neun Jahren ununterbrochener Europapokal-Teilnahme nicht für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren.

Die letzte Saison in den ern schlossen die Kölner auf dem fünften Platz ab. Dort kam es zu einer Neuauflage des Endspiels von gegen Fortuna Düsseldorf.

Hennes Weisweiler hatte den FC kurz vor Saisonende verlassen; er hatte sich mit dem Präsidium zerstritten. Dennoch war der FC weiter fester Bestandteil des oberen Tabellendrittels der Bundesliga, wurde dreimal Vizemeister und war mit zwei Ausnahmen immer im Europapokal vertreten.

Im Halbfinale gingen dann beide Spiele gegen Ipswich Town mit verloren. Die Spielzeit brachte den endgültigen Durchbruch für Pierre Littbarski.

Er wurde für den FC zum unverzichtbaren Stammspieler, der in vier aufeinanderfolgenden Spielzeiten mindestens 15 Treffer erzielte.

Das Spiel fand noch dazu in Köln, im Müngersdorfer Stadion, statt. Der Mittelfeldregisseur und spätere Welt- und Europameister absolvierte Bundesligaspiele für Köln und erzielte dabei 17 Tore.

In der Bundesliga spielte man wie gewohnt im oberen Tabellendrittel mit und wurde am Ende Dritter, Klaus Allofs wurde dabei mit 26 Treffern Torschützenkönig.

Im Pokal schied man in der zweiten Runde wie schon im Vorjahr gegen Hannover 96 aus. Das Hinspiel in Mailand ging knapp mit verloren, im Rückspiel gewann Inter unter anderem durch zwei Tore von Karl-Heinz Rummenigge ebenfalls und Köln schied aus.

Vor dem letzten Spieltag rangierte man nur einen Punkt vor dem Relegationsplatz , den Borussia Dortmund innehatte. Im Pokal war bereits in Runde Zwei gegen den 1.

FC Kaiserslautern Schluss. In den ersten vier Runden setzte sich der 1. Im Hinspiel legte die Mannschaft mit einem überzeugenden den Grundstein für das Weiterkommen.

Vorangegangen war ein längerer Zwist mit Präsident Peter Weiand. Nach einem weiteren Gegentreffer kurz nach der Pause hielt man das mit immer noch akzeptable Ergebnis bis kurz vor Schluss, als Real noch einen weiteren Doppelschlag schaffte und letztlich mit gewann.

Zwar versuchte man alles, unter anderem gingen die Spieler selbst durch Berlin, um möglichst viele Zuschauer für das Endspiel zu begeistern, am Ende verliefen sich aber nur Der Saisonstart wurde gründlich verpatzt, nach sieben Spielen erreichte man nur einen Sieg und war auf Platz Daum führte die Mannschaft nach dem schlechten Saisonstart noch auf den zehnten Platz ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle.

Dafür kehrte Pierre Littbarski nach nur einem Jahr zurück in die Domstadt. Neuer Stammtorwart wurde Bodo Illgner , der den suspendierten Schumacher bereits in den letzten Saisonspielen der vorherigen Spielzeit ersetzt hatte.

Illgner machte in elf Jahren Bundesligaspiele für den Verein. Während sich die Mannschaft in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei der Niederlage gegen Viktoria Aschaffenburg blamierte, spielte sie in der Bundesliga konstant stark und hatte lange die Chance auf die Meisterschaft, die sich letztlich aber Werder Bremen sicherte.

In der Bundesliga konnte an die guten Leistungen des Vorjahres angeknüpft werden. Die Neuzugänge konnten schnell integriert werden und der FC konnte das gute Spielniveau des Vorjahres halten, wurde erneut Vizemeister hinter den dominierenden Bayern.

Im Viertelfinale hatte die Mannschaft gegen Royal Antwerpen zunächst Heimrecht und gewann , sodass ein im Rückspiel ausreichte. Im Halbfinale ging es gegen Juventus Turin.

Im Hinspiel in Italien lag der FC schnell mit hinten, zeigte jedoch Moral und verkürzte noch auf , was eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel darstellte.

Die er stehen in erster Linie für den sportlichen Niedergang des Vereins, der erstmals aus der Bundesliga abstieg. Wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer Titel gewonnen, erreichte man in dieser Dekade nur einmal das DFB-Pokalfinale, das verloren ging.

Auch finanziell geriet der Klub in Schwierigkeiten. Während der Weltmeisterschaft wurde Trainer Christoph Daum überraschend und ohne öffentliche Nennung von Gründen entlassen.

FC Kaiserslautern trugen dazu bei. FC Köln zum bis heute letzten Mal das Endspiel. Gegner im Finale war Werder Bremen. Die Führung der Bremer konnte Banach ausgleichen.

In den folgenden Jahren wurde der Verein unter dem neuen Präsidenten Klaus Hartmann wirtschaftlich wieder gefestigt, hatte jedoch den Kontakt zur Bundesligaspitze, sowohl in wirtschaftlicher als auch in sportlicher Hinsicht, klar verloren.

Im Pokal scheiterte die Mannschaft bereits in der dritten Runde. Überschattet wurde die Spielzeit vom Tod Maurice Banachs. Der jährige Stürmer, der als einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler in Deutschland galt, starb bei einem Verkehrsunfall am November auf dem Weg zum Training.

Nur sechs der möglichen 34 Punkte wurden in der Fremde geholt. Nach dem Das folgende Heimspiel gewannen die Domstädter gegen den FC Schalke 04 mit und durch die gleichzeitige Niederlage Bochums war die Klasse gesichert.

Durch einen weiteren Punktgewinn am letzten Spieltag wurde man in der Endabrechnung sogar noch Zwölfter. Vom Anspruch her orientierte man sich jedoch weiterhin an höheren Tabellenregionen, häufige Trainerwechsel in dieser Zeit waren die Folge.

Zwischen und wurden neun verschiedene Trainer verschlissen, genauso viele wie zwischen und Der inzwischen jährige Pierre Littbarski wechselte nach Japan, um dort seine Karriere ausklingen zu lassen.

Polster erzielte in Bundesligaspielen 79 Tore für den FC. In der Liga enttäuschte man erneut, war zunächst konstant auf einem Mittelfeldplatz.

Nach einer Heimniederlage gegen den späteren Absteiger 1. Die Leistungen verschlechterten sich jedoch nochmals, nach einer Niederlage in Stuttgart war Köln Vorletzter mit drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer.

Entscheidenden Anteil daran hatte vor allem Neuzugang Toni Polster, der 17 Tore schoss und nur knapp die Torschützenkanone verpasste.

Polster traf erneut mal und Labbadia erzielte 15 Treffer. Nach frühem Rückstand fanden die Domstädter jedoch kein Mittel mehr gegen die Niedersachsen und musste sich mit geschlagen geben.

Spieltag war der Klub auf dem letzten Platz. Spieltag auf Platz 16 stand und bis dahin nur vier Siege eingefahren hatte. Eigentlich wollten die Kölner eine zweistellige Millionenablöse für den begehrten Weltmeister von einnehmen, doch durch eine alte Vertragsklausel konnten ausländische Vereine Illgner für nur 4 Millionen DM verpflichten, was die Königlichen taten.

Toni Polster wurde mit seinen 21 Treffern Zweiter der Torschützenliste. Das Hinspiel gewann der FC mit , im Rückspiel verlor man , wodurch man wegen der Auswärtstorregel ausschied.

Auf Führungsebene gab es im Dezember eine Änderung. Albert Caspers wurde neuer Präsident und löste Klaus Hartmann ab.

Caspers trat vor allem an, die wirtschaftliche Basis des 1. FC Köln weiter zu stärken, ein professionelles Management einzuführen und so sportliche Erfolge wieder möglich zu machen.

In seine Amtszeit fällt unter anderem die Umwandlung der Lizenzspielerabteilung in eine Kapitalgesellschaft. In der Bundesliga steckte der Verein von Beginn an im Tabellenkeller.

Peter Neururer holte in den ersten acht Spielen nur sieben Punkte, wurde nach einer Niederlage in Berlin entlassen [49] und durch Lorenz-Günther Köstner ersetzt.

Köstner führte die Mannschaft zunächst ins gesicherte Mittelfeld. Vor dem Spieltag lag man fünf Punkte vor den Abstiegsrängen und hatte sogar noch ein Nachholspiel zu absolvieren.

Auch das Nachholspiel bei Schalke 04 ging durch ein Gegentor in letzter Minute mit verloren. Der FC ging auch in Führung, verlor jedoch noch mit Neuer Trainer wurde mit Bernd Schuster der bis heute letzte Übungsleiter, der zuvor auch Profi beim 1.

Pauli [54] ein. Nach einem Sieg bei Energie Cottbus war die Wende geschafft und die Mannschaft stabilisierte sich. Am Ende belegte man den zehnten Platz der Abschlusstabelle.

Damit ist diese Spielzeit die schlechteste der Klubgeschichte. Weder in den beiden Spielzeiten in der damals zweitklassigen Rheinbezirksliga und , als man jeweils Erster wurde, noch in den acht weiteren Saisons in der Zweiten Bundesliga, in der ein neunter Platz das schlechteste Ergebnis war, war der FC schlechter.

Scherz absolvierte sogar Ligaspiele für den FC und erzielte dabei 63 Treffer. Die Dekade der er Jahre steht insbesondere für Unstetigkeit im sportlichen Wettbewerb.

Der FC stieg viermal aus der Bundesliga ab, dreimal wieder auf und konnte sich erst zum Ende des Jahrzehnts wieder in der Bundesliga etablieren, schaffte es aber nicht auf einen einstelligen Tabellenplatz.

Waren noch 4. Zu Anfang unterlag die Mannschaft im Pokal in der ersten Runde beim 1. FC Magdeburg deutlich mit Im Bundesligabetrieb präsentierte man sich jedoch besser und spielte eine gute Runde.

Der FC war nie in Abstiegsgefahr und wurde Zehnter. Der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte konnte jedoch nicht mehr verhindert werden, als Tabellen Zum bis heute letzten Mal wurde das Halbfinale erreicht, welches gegen Bayer 04 Leverkusen mit nach Verlängerung verloren ging.

Bereits am Pauli perfekt. Auch im Pokal-Wettbewerb wusste man zunächst zu überzeugen, schaltete mit dem 1. FC Nürnberg im Achtelfinale einen Erstligisten aus.

In München kam es mit einem zur höchsten Niederlage in der Pokalgeschichte des 1. Auswärts legte man die schlechteste Bilanz überhaupt hin, erreichte drei Unentschieden und verlor die restlichen 14 Spiele allesamt.

Friedhelm Funkel wurde nach einer Niederlage am Spieltag bei Eintracht Frankfurt entlassen. Diese war nötig geworden, da Overath darauf beharrte, sofort alle Macht im Verein übertragen zu bekommen, und Caspers von seinem Amt zurückgetreten war.

Overaths erste Amtshandlung war die Entlassung von Marcel Koller, die noch am Tag der Mitgliederversammlung durchgeführt wurde.

Bereits im Januar wurde die neue Spielstätte des 1. FC Köln, das Die Euphorie nach dem dritten Aufstieg hielt nicht lange an.

Trainer Rapolder wurde entlassen [68] und der sportliche Geschäftsführer Andreas Rettig trat zurück, sein Nachfolger wurde Michael Meier. Dieser stellte als neuen Trainer den Schweizer Hanspeter Latour ein.

Die gegen Saisonende deutlich positivere Tendenz führte dazu, dass Latour die Aufgabe übertragen wurde, für die anstehende fünfte Zweitligasaison des Vereins eine neue Mannschaft zu formen, die den Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffen könnte.

So wurden insgesamt 18 Abgänge und 14 Zugänge verzeichnet. Die Hinrunde verschaffte dem 1. FC Köln nicht die erhoffte Ausgangsposition für den sofortigen Wiederaufstieg, weshalb Trainer Latour nach einer Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue entlassen wurde.

November Christoph Daum , der den Verein bereits von bis trainierte, als neuer Trainer vorgestellt.

Doch auch mit Daum verlief die Rückrunde enttäuschend, in der die höchste Zweitliga-Auswärtsniederlage bei Rot-Weiss Essen der Klubgeschichte zu verzeichnen war.

Dafür wurden mit Petit und Pedro Geromel zwei gute Transfers getätigt. Dabei machte er von einer Sonderkündigungsklausel Gebrauch.

Neuer Trainer wurde Zvonimir Soldo. Er erzielte fünf der insgesamt nur 33 Treffer des FC. Schaefer trat daraufhin zurück und als Interimscoach sprang Sportdirektor Volker Finke ein, [79] unter dem der FC die drei restlichen Saisonspiele gewann, sich damit rettete und sogar noch Zehnter wurde.

Von den Neuzugängen entwickelte sich lediglich Sascha Riether zum Stammspieler. Dem standen aber auch hohe Niederlagen gegen Borussia Dortmund und oder Schalke 04 und gegenüber.

Bereits einen Monat zuvor war Sportdirektor Finke von seinen Aufgaben entbunden worden. Auch auf der Führungsebene verlief die Abstiegssaison unruhig.

Im Laufe der Saison stabilisierte das Team seine Leistungen und stand am Spieltag auf Relegationsrang 3. In den restlichen Spielen konnte dieser jedoch nicht gehalten werden, der FC schloss die Spielzeit als Fünfter ab.

Trainer Stanislawski bat den Klub nach Vereinsangaben um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages zum Juni , dieser Bitte entsprach der Verein.

Spieltag zum 1. FC Köln zurück. Die Kölner wurden mit dem neuen Trainer souverän Herbstmeister. Auch in der Rückrunde lieferte die Mannschaft konstant gute Leistungen ab, nach einem Heimsieg am Ostermontag gegen den VfL Bochum stand man am Spieltag vorzeitig als Aufsteiger fest und sicherte sich zudem die Zweitliga-Meisterschaft.

Patrick Helmes kam wegen einer Verletzung auf keinen Einsatz mehr und beendete während der Spielzeit seine Karriere.

In der Rückrunde wurde der Grundstein für den Klassenverbleib dann zuhause gelegt, wo die Mannschaft kein Spiel mehr verlor und 15 Punkte holte.

Durch einen Heimsieg über den Mainz 05 beendete der 1. FC Köln die Saison als Fünfter und qualifizierte sich damit erstmals seit 25 Jahren für den Europapokal, gleichzeitig war Platz 5 auch die beste Platzierung in der Bundesliga seit 25 Jahren.

Modeste gelangen in der Spielzeit 25 Treffer. FC Köln in seine In der Vorbereitung auf die Saison wurden sowohl auf der Einnahmen- als auch auf der Ausgabenseite neue Rekorde erzielt.

Erwähnenswert ist auch, dass im September das FC Köln beitrat. Langzeitausfälle von Leistungsträgern wie z. Simon Terodde , der in der Winterpause verpflichtet worden war, erzielte in seinem ersten Punktspiel im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Mit lediglich 22 Punkten war dies die schlechteste Saison des Vereins in der 1. Angegangen wurde die Saison mit Markus Anfang als Cheftrainer, dessen Verpflichtung bereits kurz vor Ende der Abstiegssaison bekanntgegeben wurde.

Im November wurde zudem die Rückkehr von Anthony Modeste aus China vollzogen, [] der allerdings erst ab Februar spielberechtigt war.

In der Winterpause — die Kölner überwinterten nach einer eher holprigen Hinrunde auf Platz Zwei — wurden mit Johannes Geis und Florian Kainz zwei bundesligaerfahrene Spieler verpflichtet.

Spieltag gegen Darmstadt 98 von Markus Anfang. FC Saarbrücken aus. Nach einer Heimniederlage am Zu diesem Zeitpunkt stand der 1.

FC Köln mit 7 Punkten auf dem Spieltag mit einem gegen Leverkusen eine Aufholjagd, gewannen 8 von 10 Spielen und kletterten zwischenzeitlich auf den März war der 1.

Mai konnte der FC jedoch kein Spiel mehr gewinnen, sodass der Klassenerhalt erst am vorletzten Spieltag mit einem gegen Frankfurt gesichert werden konnte.

Die Saison schloss man —nach insgesamt zehn Spielen ohne Sieg— auf dem Platz ab. Spielstätte des 1. FC Köln ist das Rheinenergiestadion.

Januar eröffnet. Ihr Bau erfolgte schrittweise eine Tribüne je Halbjahr während des laufenden Spielbetriebs. Das FC Köln dokumentiert, sowie einen Fanshop.

In diesen Bereichen ist das Tragen von Fanartikeln der jeweils anderen Mannschaft nicht gestattet. Die beiden Haupttribünen West und Ost sind gemischte Bereiche.

Fünf Jahre nach Gründung des 1. FC Köln wurde ein Vereinsheim im Grüngürtel errichtet. Mehrfach wurde das Clubhaus um- und ausgebaut.

Von bis wurde das Amateurstadion errichtet, das seit den Namen Franz-Kremer-Stadion trägt. FC Köln abgebildet ist. Aus der Karnevalslaune wurde so ein Maskottchen mit Werbewert.

Juni im Alter von 69 Jahren. Seit Dezember kann man Hennes live im Internet sehen. Bisher hatte der 1. FC Köln zehn Präsidenten.

Die längste Amtszeit weist mit 19 Jahren Franz Kremer auf. Bisher absolvierten Spieler mindestens ein Pflichtspiel für den 1.

Diese werden in einem eigenen Artikel dargestellt. In der folgenden Auflistung sind Rekordwerte von Spielern und Trainern für den 1. FC Köln aufgelistet.

Stand: Dezember Auf der Gala zum Vereinsjubiläum im November wurde eine vereinsinterne Ruhmeshalle ins Leben gerufen, in die künftig jährlich weitere Klub-Legenden aufgenommen werden sollen.

Neben sieben bereits verstorbenen Personen war Wolfgang Overath der Einzige, welcher seine Auszeichnung persönlich entgegennehmen konnte.

Die U21 im Ligabetrieb offiziell 1. Die Ursprünge der Zweiten Mannschaft liegen in den er Jahren, als der FC hinter der Profimannschaft auch ein Amateurteam hatte, welches erstmals und insgesamt viermal die Amateur-Mittelrheinmeisterschaft gewann.

Spielstätte der U21 ist das Franz-Kremer-Stadion , das 5. Um unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren zu können, absolvieren die Profis ihre Trainingseinheiten gelegentlich im Franz-Kremer-Stadion.

Das Nachwuchsleistungszentrum des 1. Meistertrainer war Josef Röhrig , der zuvor Spieler in Köln war. Viermal wurde die Mannschaft Vizemeister der Weststaffel, das schlechteste jemals erreichte Ergebnis am Saisonende war Platz 6.

Köln sowie auch die Führenden der anderen beiden Staffeln wurden zum Sieger der jeweiligen Staffel bestimmt, die Meisterschaftsendrunde wurde abgesagt.

Die U19 des 1. FC Köln hat Die Geschicke des Clubs mit zu diskutieren und zu gestalten ist ein wichtiges Element der Mitgliedschaft beim 1. Die jährliche Mitgliederversammlung ist in diesem Sinne das wichtigste Organ des Vereins.

Seit bietet der FC eine lebenslange Vereinsmitgliedschaft für den einmaligen Preis von 1. Zu Zeiten der Hauptkampfbahn standen die organisierten Fans jedoch noch in der Nordkurve.

Gelegentlich stellen sich die Ultras mit Choreos aber auch selbst dar. In naher Vergangenheit erhielt der 1. FC Köln e. FC Köln steht. Das Fan-Projekt hat ca.

Seit Herbst haben sich Vertreter des Clubs und verschiedener Fangruppen mit dem Ziel den Verein auch auf der Ebene der Fanclubs zu vereinen und Lösungen für Konflikte zu finden, zusammengeschlossen.

Eines der zentralen Anliegen des 1. Dafür hat der 1. FC Köln hat sein soziales Engagement in der am November gegründeten Stiftung 1.

FC Köln gebündelt. Die gemeinnützige Stiftung fördert auf vielfältige Art und Weise unterstützungsbedürftige Menschen in der Region.

Das Absingen diverser Lieder, meist mehr oder weniger im lokalen Dialekt, ist wichtiger Bestandteil der Stadionkultur.

Die Stadionzeitung des 1. Das inzwischen umfangreichere Heft wurde erstmals kostenpflichtig. Für eine Mark war die Publikation am und im Stadion zu erwerben.

Bei Rosenmontagszügen gab es immer schon Festwagen, die sich mit dem Verein beschäftigten, jedoch ohne direkte Beteiligung des Klubs.

Das Festkomitee stimmte dem Antrag zu. Aufgrund historischer und geografischer Besonderheiten gibt es zu einer Reihe von Vereinen eine ausgeprägte Rivalität.

So gibt es gleich drei Duelle mit Beteiligung des 1. An erster Stelle zu nennen ist die Rivalität mit Borussia Mönchengladbach. Wolfgang Overath 1.

Geographisch näher liegt Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself etablierte sich erst ab in der Bundesliga und spielte zumeist nicht auf einem vergleichbaren Niveau.

In den ern noch sportlich hinter dem FC, ist sie seit den er Jahren klar enteilt. Eine kleinere Anhängerschaft und die wirtschaftliche Abhängigkeit vom Bayer-Konzern tragen dazu bei, dass diese Rivalität als nachrangig gegenüber derjenigen zu Mönchengladbach empfunden wird.

Ferner bestehen prinzipiell Rivalitäten mit Fortuna Düsseldorf und Alemannia Aachen , wobei die Rivalität mit Aachen von beiden Seiten kaum noch als solche angesehen wird.

Beide Mannschaften spielten in den letzten 20 Jahren meist nicht in derselben Spielklasse wie der FC, so dass Pflichtspielbegegnungen eher die Ausnahme waren.

März nach Verlängerung per Münzwurf gegen den FC Liverpool ausgeschieden war, entstanden freundschaftliche Beziehungen zu den Fans des englischen Gegners, wovon mittlerweile nur noch ein paar Freundschaftsschals zeugen.

Eine wirklich gefestigte Fanfreundschaft, die von einer überwiegenden Mehrzahl der Fans mitgetragen wird, existiert jedoch nicht.

In dem im September bei der Mitgliederversammlung vorgestellten Jahresabschluss der 1. FC Köln gab zum 1.

Ein Börsenhandel war für die Anleihe nicht vorgesehen. Jeder Anleger konnte die Anleihe auf Wunsch als effektive Stücke erwerben, auch Depotverwahrung war möglich.

August bat die 1. Die Geschichte der Frauenmannschaft des 1. Seit hatte der Klub finanzielle Probleme und spielte zu dieser Zeit zweitklassig.

Mit Wirkung zum 1. Bundesliga Süd an den Start gehen. Das Team spielte von Beginn an oben mit, musste sich in den kommenden Jahren jedoch oftmals knapp geschlagen geben und verpasste den Sprung in die Erstklassigkeit.

Dabei wurde dreimal das Viertelfinale und viermal das Achtelfinale erreicht. Ist die Damenelf in der Bundesliga vertreten, werden die Spiele im Südstadion , spielen sie zweitklassig im Franz-Kremer-Stadion ausgetragen.

Bundesliga, nachdem man zuvor Meister der West-Staffel der Regionalliga wurde. Liga West spielt. Tischtennis hat im 1. Die höchste Spielklasse, in der man je spielte, war die zweithöchste.

Bernd Schuster zum 1. FC Köln zurückzuholen. Im Gegenzug sollte der Verein in "1. FC Phantasialand Köln" umbenannt werden.

Im Verlauf des Spiels sah er nach einer weiteren Aktion Rot. Beworben werden sollte die Insel als touristisches Ziel.

Wenige Wochen später hatte der WDR nach Recherchen herausgefunden, dass die Firma gar nicht existierte und ein derartiger Auftrag des zyprischen Tourismusverbandes auch nie bestanden hatte.

Damit platzte das von einem persönlichen Freund des Vereinspräsidenten Wolfgang Overath arrangierte Geschäft und der FC musste sich kurzfristig einen neuen Hauptsponsor suchen.

FC Köln am 9. November seinen Cheftrainer Hanspeter Latour entlassen hatte, nahm der Verein Kontakt zu dem zu jener Zeit vereinslosen Christoph Daum auf, der bereits in den er Jahren als FC-Trainer erfolgreich war und sich gerade in einem Kölner Krankenhaus von einer Halsoperation erholte.

Dieser teilte am Sitz Köln , Nordrhein-Westfalen Gründung KGaA Kommanditaktionär 1. Komplementär-GmbH 1. FC Köln, II auch im Kader der zweiten Mannschaft.

U19 auch im Kader der A-Jugend. Saisondaten FC II von bis Saisondaten U19 von bis Saisondaten U17 von bis FC Köln, abgerufen am 8.

Mai Ticker über die Mitgliedzahl links oben. In: fc. KGaA, , abgerufen am Oktober FC Köln, 1. FC Köln, S. In: Portal Rheinische Geschichte.

Landschaftsverband Rheinland , abgerufen am Oktober , S. Dezember , S. Mai , S. Göttingen , S. In: fussballdaten. Abgerufen am Die Geschichte des 1.

In: Welt. April , abgerufen am In: General-Anzeiger. März , abgerufen am In: Kölner Stadt-Anzeiger. In: 11 Freunde. September , abgerufen am KGaA,

Alexander Wehrle Wikipedia aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie (Komplementär-GmbH), Horst Heldt (​Sport) Alexander Wehrle (kaufmännisch). Website, bierfijnproevers.nl Erste Mannschaft. Alexander Wehrle und Horst Heldt fungieren als Geschäftsführer der 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA. Die durch die Gesellschafterversammlung bestellte. FC Köln, Alexander Wehrle, hat die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker für auf bierfijnproevers.nl - Kölns Internetzeitung. Alexander Wehrle Im Januar trat als Direktor des FC Köln ltd verwalten. Wehrle arbeitet als Assistent für VfB Stuttgart - Präsident Erwin Staudt, vor allem für. Topic: Alexander Wehrle [Geschäftsführer], Posts: , Last Post: Jan 14, - bierfijnproevers.nl

Alexander Wehrle Wikipedia Video

Alexander The Great - Full History HD Documentary In: geissblog. Während man Beste Spielothek in BlГјcherhof finden Pokal als Titelverteidiger bereits in der ersten Runde gegen den VfB Stuttgart die Segel strich, war die Mannschaft auch in der Bundesliga so schlecht, wie nie zuvor. Vor dem Bärbelchen findet Hänneschen. FC Nürnberg im Achtelfinale einen Erstligisten aus.

Alexander Wehrle Wikipedia - Inhaltsverzeichnis

Die er stehen in erster Linie für den sportlichen Niedergang des Vereins, der erstmals aus der Bundesliga abstieg. Simon Terodde , der in der Winterpause verpflichtet worden war, erzielte in seinem ersten Punktspiel im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der Nachspielzeit den Siegtreffer. Meinungsforscher erwartet "enges Ergebnis" bei US-Wahl. Alexander Wehrle Wikipedia Januar eröffnet. In der Bundesliga steckte der Verein von Beginn an im Tabellenkeller. Was bringt ihnen ein Ergebnis von fünf oder sechs Mio W.Deeb, wenn sie dann absteigen und in der 2. Dem standen aber auch hohe Niederlagen gegen Borussia Dortmund und oder Schalke 04 und gegenüber. Dieser teilte am Der Klub wurde am Bärbelchen findet Hänneschen. Als Meister des Vorjahres nahm der 1. Die Beste Spielothek in Oeffingen finden Haupttribünen West und Ost sind gemischte Bereiche. Bildung Düsseldorf Excel Wenn Und um: Regenbogenschule startet im Neubau mit neuem Konzept.

BESTE SPIELOTHEK IN GUSTENFELDEN FINDEN Spezialisiert und ist mit seinem Yukon Gold Alexander Wehrle Wikipedia und kannst.

Alexander Wehrle Wikipedia 29
SPIELE FRUIT SPIN SLOT MACHINE - VIDEO SLOTS ONLINE Sinbad
PAYSAFE KONTO KOSTENLOS Apple Store Zahlungsmöglichkeiten
BANKEINZUG WAS IST DAS 108
Alexander Wehrle Wikipedia 178
Alexander Wehrle Wikipedia Beste Spielothek in Bourauel finden
GOLDEN EGG Beste Spielothek in Mullegg finden

This prediction came true when Köln lost to Hamburger SV 1—0 in the third-to-last match of the season. The club finished the season in second-last place and was relegated after conceding a league-worst 71 goals.

The team's most prolific goal scorer was Lukas Podolski with a total of 12 goals, who transferred to Bayern Munich after the end of the season.

In late , former coach Christoph Daum was convinced to once again take the helm of the 2. Bundesliga club and succeeded in leading the club back to the Bundesliga in Köln's former star-striker Lukas Podolski returned for the —10 season.

After a poor run of form in the —11 season , recording only one win from its opening nine Bundesliga fixtures, Köln replaced coach Zvonimir Soldo with Frank Schaefer.

Schaefer, who was originally in charge of the under team of Köln, decided after the season that he would rather spend more time with his family than be a coach in the Bundesliga.

After earning just eight points in the first 13 matches of the second half of the season, Schaefer and former Köln player Dirk Lottner replaced Solbakken.

In April the club members elected a new board of directors, Werner Spinner as president, Markus Ritterbach for marketing, and Toni Schumacher for sport.

In the —13 season , under new trainer Holger Stanislawski , Köln finished in fifth place in the 2. Bundesliga , missing out on promotion back to the top division.

In the board hired Jörg Jakobs as director of football who then got promoted in to sporting director, chief scout and director of the academy.

Wehrle was working as assistant for VfB Stuttgart president Erwin Staudt, especially for rebuilding the stadium. Bundesliga and earned promotion to the top division.

It was followed by a 12th place —15 , ninth in —16 , and fifth place in — After the club's return the European stage, fortunes quickly changed.

The team experienced an unsuccessful start to the —18 Bundesliga season gaining only three points from its first sixteen matches.

At the same time, the club's Europa League campaign ended after the group stage. Bundesliga at the end of the year. Ahead of the —19 Season , Markus Anfang was appointed manager with a mandate to achieve an immediate return to the top flight.

He was signed to a contract until FC Saarbrücken , the club decided to terminate Beierlorzer's contract on 9 November Both signed contracts until The team plays its home matches in the Müngersdorfer Stadion , also known as the RheinEnergie Stadion for sponsorship purposes.

It has a seating capacity of 45, and the average attendance in the —16 season was 48, However, most fans still call the stadium "Müngersdorfer Stadion", named after the suburb of Müngersdorf, where it is located.

The centre is home to the Franz-Kremer-Stadion being home to 1. FC Köln II. Players may hold more than one non-FIFA nationality.

The women's team was promoted to the Bundesliga in Frauen-Bundesliga after the —17 season ended, but managed to regain promotion in May to the Bundesliga.

From Wikipedia, the free encyclopedia. Redirected from FC Cologne. FC Köln Full name 1. Home colours. This section needs expansion.

You can help by adding to it. December Main article: List of 1. FC Köln records and statistics. For recent transfers, see List of German football transfers summer and List of German football transfers winter — Main article: 1.

FC Köln women. Retrieved 12 August Retrieved 27 September Retrieved 28 March Retrieved 10 December Retrieved 15 May Retrieved 7 May FC Köln: Peter Stöger entlassen".

FC Köln gehen musste". FC Köln". Retrieved 13 May Retrieved 9 November Der Spiegel. Retrieved 18 November FC Köln setzt auf Gisdol und Heldt".

Retrieved 14 May FC Köln — Mannschaft" [1. FC Köln — Squad] in German. FC Köln. Retrieved 26 May Archived from the original on 29 July FC Köln verpflichtet Marcel Koller".

Kicker in German. Retrieved 16 November Retrieved 17 September FC Köln zurück in der Frauen-Bundesliga". Die Zeit in German.

Archived from the original on 11 October Reichsliga Introduction in scandal scandal scandal Promotion. Clubs winners Players foreign Managers Broadcasters.

Category Managers Players. Pauli Würzburger Kickers. FC Magdeburg 1. Clubs Introduction Promotion to 2. Bundesliga Promotion to Bundesliga Top scorers.

FC Köln. Zu dieser Zeit galt der 1. Auch in der folgenden Saison führte in der Oberliga kein Weg am 1.

FC Köln vorbei. In der Meisterschaftsendrunde gegen den späteren Meister 1. Zu Beginn der Spielzeit trat der 1. FC Köln erstmals in einem Europapokal-Wettbewerb an.

Bei der ersten Teilnahme als 1. Nach einem im Hinspiel in Köln unterlag der FC in Mailand und es kam zu einem Entscheidungsspiel, welches Inter mit für sich entschied.

Diesmal wollten alle Beteiligten endlich den letzten Schritt gehen und auch in der Endrunde um die Meisterschaft ihr Potential voll ausschöpfen.

In der letzten Saison der Oberliga lief es dagegen wie gewohnt deutlich besser und der FC sicherte sich zum fünften Mal die Westdeutsche Meisterschaft.

In der Entscheidungsrunde um die deutsche Meisterschaft setzte sich der FC in seiner Gruppe überzeugend gegen den 1.

Overath absolvierte Pflichtspiele für den 1. FC Köln und ist damit Rekordspieler des Vereins. Weber brachte es auf Pflichtspieleinsätze.

Dieser Titel wurde in einer souveränen Art und Weise geholt, die verdeutlichte, dass die Kölner zu dieser Zeit der Konkurrenz um einiges voraus waren, was auch daran lag, dass der 1.

Spieltag nicht Tabellenführer. Der Wettbewerb, den man ein zweites Mal gewann, wurde zu jener Zeit nicht mehr ausgespielt; vielmehr wurde die Auszeichnung dem Verein überreicht, der unter den West-Vereinen im DFB-Pokal die beste Platzierung erreichte.

Auch auf europäischer Ebene mischte der Klub in der Meistersaison mit. Nach einem schlechten Saisonstart arbeitete sich die Mannschaft in der Tabelle stetig nach oben und war am Spieltag Tabellenführer.

Im Europapokal der Landesmeister verkaufte sich der FC deutlich besser als beim letzten Auftritt dort zwei Jahre zuvor. In der ersten Runde traf man auf Partizan Tirana , das nach einem im Hinspiel in Köln mit geschlagen wurde.

FC Köln war damit erstmals unter den acht besten Mannschaften in Europa. Wolfgang Weber brach sich nach 20 Minuten das Wadenbein, spielte nach kurzer Behandlung aber weiter.

Er bestimmte Rot als die Farbe Liverpools. Dennoch reichte es für den FC noch zum fünften Platz. Im Messestädte-Pokal versuchte der Verein derweil auf etwas niedrigerem Niveau sein europäisches Trauma vom Vorjahr vergessen zu machen.

Kremer wurde 63 Jahre alt und war 19 Jahre lang Präsident des 1. Im Pokal erreichten die Kölner zum zweiten Mal nach das Endspiel. Nach der Führung für den FC glich Bochum postwendend aus.

Damit war der 1. Während man im Pokal als Titelverteidiger bereits in der ersten Runde gegen den VfB Stuttgart die Segel strich, war die Mannschaft auch in der Bundesliga so schlecht, wie nie zuvor.

Von den 17 Auswärtsspielen verlor Köln Allein der Heimstärke war es zu verdanken, dass man immerhin noch auf Platz 13 einlief.

Trotzdem war der FC bis zum letzten Spieltag in Abstiegsnot. Spieltag kam es zum Duell mit dem Vorjahresmeister 1. FC Köln bedeutet hätte.

Wolfgang Overath traf kurz nach der Halbzeit zum , danach erhöhten Rühl und Hornig noch auf und der 1. FC Köln hielt die Klasse; der 1.

FC Nürnberg stieg ab. Auch Heinz Flohe setzte sich in dieser Spielzeit endgültig durch und wurde in Köln essenzieller Stammspieler. In Köln gewann man 14 der 17 Spiele und stand nach 27 Spieltagen auf dem ersten Tabellenplatz, jedoch gingen die wichtigen Spiele gegen den späteren Meister Borussia Mönchengladbach und den FC Bayern München verloren, sodass am Ende Platz 4 erreicht wurde.

Der klar favorisierte FC musste feststellen, dass man den Hessen unterlegen war. Die Kickers führten nach 64 Minuten mit , ehe Hannes Löhr auf verkürzte.

Die Dekade der er Jahre brachte dem 1. Dort sowie im Europapokal der Landesmeister und im Messestädte-Pokal erreichte die Mannschaft je einmal das Halbfinale.

Involviert darin war auch der Kölner Torwart Manfred Manglitz, der bei drei Spielen des FC gegen abstiegsbedrohte Klubs nachweislich bestochen worden war.

Zwei der drei Spiele gewann der FC, eines verlor er mit Manglitz wurde daher gesperrt, neuer Stammtorhüter wurde Gerhard Welz. Cullmann sollte 13 Jahre bleiben und Spiele für den FC absolvieren.

Unter dem neuen Trainer Ernst Ocwirk , der nur diese eine Saison bleiben sollte, erreichte Köln zum zweiten Mal das Halbfinale des Messestädte-Pokals , welcher zum letzten Mal ausgetragen wurde.

Gegner im Semifinale war der fache italienische Meister Juventus Turin. Im Pokal gelang dem 1. In der Bundesliga erreichte man wieder höhere Regionen, wurde am Ende Vierter.

Sämtliche Heimspiele bestritt der 1. FC Köln zu dieser Zeit in der Müngersdorfer Radrennbahn , [28] da die Hauptkampfbahn im Sportpark Müngersdorf abgerissen und an selber Stelle das neue Müngersdorfer Stadion gebaut wurde, welches fertiggestellt wurde.

Die vier Jahre in der Radrennbahn waren für den Klub wirtschaftlich nur schwer verkraftbar. Fanden in der Hauptkampfbahn noch In den ersten Jahren noch Ersatztorwart hinter Gerhard Welz, wurde er nach dessen anhaltender Verletzung neuer Stammtorwart und stand in 15 Jahren mal für den FC zwischen den Pfosten.

Trainer in dieser Spielzeit war Rudi Schlott. In der Verlängerung wechselte sich Netzer dann selber ein, ohne dass der Gladbacher Trainer Hennes Weisweiler intervenierte.

In der Spielminute erzielte Netzer dann den Siegtreffer zum Nach einem in Köln verlor die Mannschaft am Niederrhein deutlich mit Peter Weiand wurde vierter Präsident des 1.

Seine jährige Amtszeit war die zweitlängste der Vereinsgeschichte. Müller erzielte in Bundesligaspielen für den 1. FC Köln Tore.

Köln beendete die Spielrunde auf dem fünften Platz. Deutschland wurde zum zweiten Mal Weltmeister. FC Köln, die die Weltmeisterschaft gewannen.

Beide blieben über ein Jahrzehnt lang beim Klub und waren meist Stammspieler. So auch in dieser Spielrunde, die die Mannschaft als Fünfter abschloss.

Im Pokal scheiterte Köln früh an Fortuna Düsseldorf. Im November wurde das Müngersdorfer Stadion eröffnet, wodurch der FC wirtschaftlich wieder entlastet wurde.

Anfangs fanden Nachdem sie sich gegen Boldklubben durchsetzte, unterlag man in der zweiten Runde Spartak Moskau , FC Köln, die endete.

Im DFB-Pokal gelang der 1. FC Köln zum sechsten Mal ins Finale. Die Partie endete und auch nach Verlängerung gab es keinen Sieger.

Der FC spielte auch in der Liga eine konstant starke Runde und stand vor dem letzten Spieltag aufgrund des um zehn Tore besseren Torverhältnisses vor dem Erzrivalen Borussia Mönchengladbach an der Tabellenspitze.

Gladbach siegte am letzten Spieltag gegen Borussia Dortmund mit , was den Borussen sogar bei einem Sieg für Köln die Meisterschaft gebracht hätte.

Pauli mit und wurde letztlich durch drei weniger kassierte Tore bei gleichviel geschossenen Deutscher Meister. Damit gewann der 1. Dieter Müller verteidigte zudem mit 24 Treffern seinen Titel des Torschützenkönigs, musste ihn sich allerdings mit Namensvetter Gerd teilen.

Dieter Müller erzielte zudem am 3. Nach dem Gewinn des Doubles beendeten einige wichtige Stammspieler ihre aktive Laufbahn z.

Hannes Löhr , oder wechselten den Verein z. Wolfgang Weber. Pierre Littbarski kam mit 18 Jahren zum Klub und entwickelte sich in seinen 14 Jahren beim FC zu einem der besten Offensivspieler, die der Verein je in seinen Reihen hatte.

Als Meister des Vorjahres nahm der 1. FC Köln am Europapokal der Landesmeister teil. FC Köln war der erste deutsche Verein, der in allen vier Europapokalwettbewerben mindestens das Halbfinale erreicht hatte.

Überhaupt gelang dies ansonsten nur noch Eintracht Frankfurt. Im Rückspiel hätte also schon ein für den FC zum Einzug ins Endspiel gereicht, doch die Engländer gewannen in Müngersdorf mit und Köln schied aus siehe auch: Spieldaten zum Halbfinale des Europapokals der Landesmeister Da es in der Liga nur zu Platz Sechs reichte und man im Pokal schon im Achtelfinale ausschied, konnte sich der FC nach neun Jahren ununterbrochener Europapokal-Teilnahme nicht für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren.

Die letzte Saison in den ern schlossen die Kölner auf dem fünften Platz ab. Dort kam es zu einer Neuauflage des Endspiels von gegen Fortuna Düsseldorf.

Hennes Weisweiler hatte den FC kurz vor Saisonende verlassen; er hatte sich mit dem Präsidium zerstritten. Dennoch war der FC weiter fester Bestandteil des oberen Tabellendrittels der Bundesliga, wurde dreimal Vizemeister und war mit zwei Ausnahmen immer im Europapokal vertreten.

Im Halbfinale gingen dann beide Spiele gegen Ipswich Town mit verloren. Die Spielzeit brachte den endgültigen Durchbruch für Pierre Littbarski.

Er wurde für den FC zum unverzichtbaren Stammspieler, der in vier aufeinanderfolgenden Spielzeiten mindestens 15 Treffer erzielte.

Das Spiel fand noch dazu in Köln, im Müngersdorfer Stadion, statt. Der Mittelfeldregisseur und spätere Welt- und Europameister absolvierte Bundesligaspiele für Köln und erzielte dabei 17 Tore.

In der Bundesliga spielte man wie gewohnt im oberen Tabellendrittel mit und wurde am Ende Dritter, Klaus Allofs wurde dabei mit 26 Treffern Torschützenkönig.

Im Pokal schied man in der zweiten Runde wie schon im Vorjahr gegen Hannover 96 aus. Das Hinspiel in Mailand ging knapp mit verloren, im Rückspiel gewann Inter unter anderem durch zwei Tore von Karl-Heinz Rummenigge ebenfalls und Köln schied aus.

Vor dem letzten Spieltag rangierte man nur einen Punkt vor dem Relegationsplatz , den Borussia Dortmund innehatte.

Im Pokal war bereits in Runde Zwei gegen den 1. FC Kaiserslautern Schluss. In den ersten vier Runden setzte sich der 1. Im Hinspiel legte die Mannschaft mit einem überzeugenden den Grundstein für das Weiterkommen.

Vorangegangen war ein längerer Zwist mit Präsident Peter Weiand. Nach einem weiteren Gegentreffer kurz nach der Pause hielt man das mit immer noch akzeptable Ergebnis bis kurz vor Schluss, als Real noch einen weiteren Doppelschlag schaffte und letztlich mit gewann.

Zwar versuchte man alles, unter anderem gingen die Spieler selbst durch Berlin, um möglichst viele Zuschauer für das Endspiel zu begeistern, am Ende verliefen sich aber nur Der Saisonstart wurde gründlich verpatzt, nach sieben Spielen erreichte man nur einen Sieg und war auf Platz Daum führte die Mannschaft nach dem schlechten Saisonstart noch auf den zehnten Platz ins gesicherte Mittelfeld der Tabelle.

Dafür kehrte Pierre Littbarski nach nur einem Jahr zurück in die Domstadt. Neuer Stammtorwart wurde Bodo Illgner , der den suspendierten Schumacher bereits in den letzten Saisonspielen der vorherigen Spielzeit ersetzt hatte.

Illgner machte in elf Jahren Bundesligaspiele für den Verein. Während sich die Mannschaft in der zweiten Runde des DFB-Pokals bei der Niederlage gegen Viktoria Aschaffenburg blamierte, spielte sie in der Bundesliga konstant stark und hatte lange die Chance auf die Meisterschaft, die sich letztlich aber Werder Bremen sicherte.

In der Bundesliga konnte an die guten Leistungen des Vorjahres angeknüpft werden. Die Neuzugänge konnten schnell integriert werden und der FC konnte das gute Spielniveau des Vorjahres halten, wurde erneut Vizemeister hinter den dominierenden Bayern.

Im Viertelfinale hatte die Mannschaft gegen Royal Antwerpen zunächst Heimrecht und gewann , sodass ein im Rückspiel ausreichte.

Im Halbfinale ging es gegen Juventus Turin. Im Hinspiel in Italien lag der FC schnell mit hinten, zeigte jedoch Moral und verkürzte noch auf , was eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel darstellte.

Die er stehen in erster Linie für den sportlichen Niedergang des Vereins, der erstmals aus der Bundesliga abstieg.

Wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer Titel gewonnen, erreichte man in dieser Dekade nur einmal das DFB-Pokalfinale, das verloren ging.

Auch finanziell geriet der Klub in Schwierigkeiten. Während der Weltmeisterschaft wurde Trainer Christoph Daum überraschend und ohne öffentliche Nennung von Gründen entlassen.

FC Kaiserslautern trugen dazu bei. FC Köln zum bis heute letzten Mal das Endspiel. Gegner im Finale war Werder Bremen. Die Führung der Bremer konnte Banach ausgleichen.

In den folgenden Jahren wurde der Verein unter dem neuen Präsidenten Klaus Hartmann wirtschaftlich wieder gefestigt, hatte jedoch den Kontakt zur Bundesligaspitze, sowohl in wirtschaftlicher als auch in sportlicher Hinsicht, klar verloren.

Im Pokal scheiterte die Mannschaft bereits in der dritten Runde. Überschattet wurde die Spielzeit vom Tod Maurice Banachs.

Der jährige Stürmer, der als einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler in Deutschland galt, starb bei einem Verkehrsunfall am November auf dem Weg zum Training.

Nur sechs der möglichen 34 Punkte wurden in der Fremde geholt. Nach dem Das folgende Heimspiel gewannen die Domstädter gegen den FC Schalke 04 mit und durch die gleichzeitige Niederlage Bochums war die Klasse gesichert.

Durch einen weiteren Punktgewinn am letzten Spieltag wurde man in der Endabrechnung sogar noch Zwölfter.

Vom Anspruch her orientierte man sich jedoch weiterhin an höheren Tabellenregionen, häufige Trainerwechsel in dieser Zeit waren die Folge.

Zwischen und wurden neun verschiedene Trainer verschlissen, genauso viele wie zwischen und Der inzwischen jährige Pierre Littbarski wechselte nach Japan, um dort seine Karriere ausklingen zu lassen.

Polster erzielte in Bundesligaspielen 79 Tore für den FC. In der Liga enttäuschte man erneut, war zunächst konstant auf einem Mittelfeldplatz.

Nach einer Heimniederlage gegen den späteren Absteiger 1. Die Leistungen verschlechterten sich jedoch nochmals, nach einer Niederlage in Stuttgart war Köln Vorletzter mit drei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer.

Entscheidenden Anteil daran hatte vor allem Neuzugang Toni Polster, der 17 Tore schoss und nur knapp die Torschützenkanone verpasste. Polster traf erneut mal und Labbadia erzielte 15 Treffer.

Nach frühem Rückstand fanden die Domstädter jedoch kein Mittel mehr gegen die Niedersachsen und musste sich mit geschlagen geben.

Spieltag war der Klub auf dem letzten Platz. Spieltag auf Platz 16 stand und bis dahin nur vier Siege eingefahren hatte.

Eigentlich wollten die Kölner eine zweistellige Millionenablöse für den begehrten Weltmeister von einnehmen, doch durch eine alte Vertragsklausel konnten ausländische Vereine Illgner für nur 4 Millionen DM verpflichten, was die Königlichen taten.

Toni Polster wurde mit seinen 21 Treffern Zweiter der Torschützenliste. Das Hinspiel gewann der FC mit , im Rückspiel verlor man , wodurch man wegen der Auswärtstorregel ausschied.

Auf Führungsebene gab es im Dezember eine Änderung. Albert Caspers wurde neuer Präsident und löste Klaus Hartmann ab. Caspers trat vor allem an, die wirtschaftliche Basis des 1.

FC Köln weiter zu stärken, ein professionelles Management einzuführen und so sportliche Erfolge wieder möglich zu machen. In seine Amtszeit fällt unter anderem die Umwandlung der Lizenzspielerabteilung in eine Kapitalgesellschaft.

In der Bundesliga steckte der Verein von Beginn an im Tabellenkeller. Peter Neururer holte in den ersten acht Spielen nur sieben Punkte, wurde nach einer Niederlage in Berlin entlassen [49] und durch Lorenz-Günther Köstner ersetzt.

Köstner führte die Mannschaft zunächst ins gesicherte Mittelfeld. Vor dem Spieltag lag man fünf Punkte vor den Abstiegsrängen und hatte sogar noch ein Nachholspiel zu absolvieren.

Auch das Nachholspiel bei Schalke 04 ging durch ein Gegentor in letzter Minute mit verloren. Der FC ging auch in Führung, verlor jedoch noch mit Neuer Trainer wurde mit Bernd Schuster der bis heute letzte Übungsleiter, der zuvor auch Profi beim 1.

Pauli [54] ein. Nach einem Sieg bei Energie Cottbus war die Wende geschafft und die Mannschaft stabilisierte sich. Am Ende belegte man den zehnten Platz der Abschlusstabelle.

Damit ist diese Spielzeit die schlechteste der Klubgeschichte. Weder in den beiden Spielzeiten in der damals zweitklassigen Rheinbezirksliga und , als man jeweils Erster wurde, noch in den acht weiteren Saisons in der Zweiten Bundesliga, in der ein neunter Platz das schlechteste Ergebnis war, war der FC schlechter.

Scherz absolvierte sogar Ligaspiele für den FC und erzielte dabei 63 Treffer. Die Dekade der er Jahre steht insbesondere für Unstetigkeit im sportlichen Wettbewerb.

Der FC stieg viermal aus der Bundesliga ab, dreimal wieder auf und konnte sich erst zum Ende des Jahrzehnts wieder in der Bundesliga etablieren, schaffte es aber nicht auf einen einstelligen Tabellenplatz.

Waren noch 4. Zu Anfang unterlag die Mannschaft im Pokal in der ersten Runde beim 1. FC Magdeburg deutlich mit Im Bundesligabetrieb präsentierte man sich jedoch besser und spielte eine gute Runde.

Der FC war nie in Abstiegsgefahr und wurde Zehnter. Der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte konnte jedoch nicht mehr verhindert werden, als Tabellen Zum bis heute letzten Mal wurde das Halbfinale erreicht, welches gegen Bayer 04 Leverkusen mit nach Verlängerung verloren ging.

Bereits am Pauli perfekt. Auch im Pokal-Wettbewerb wusste man zunächst zu überzeugen, schaltete mit dem 1. FC Nürnberg im Achtelfinale einen Erstligisten aus.

In München kam es mit einem zur höchsten Niederlage in der Pokalgeschichte des 1. Auswärts legte man die schlechteste Bilanz überhaupt hin, erreichte drei Unentschieden und verlor die restlichen 14 Spiele allesamt.

Friedhelm Funkel wurde nach einer Niederlage am Spieltag bei Eintracht Frankfurt entlassen. Diese war nötig geworden, da Overath darauf beharrte, sofort alle Macht im Verein übertragen zu bekommen, und Caspers von seinem Amt zurückgetreten war.

Overaths erste Amtshandlung war die Entlassung von Marcel Koller, die noch am Tag der Mitgliederversammlung durchgeführt wurde. Bereits im Januar wurde die neue Spielstätte des 1.

FC Köln, das Die Euphorie nach dem dritten Aufstieg hielt nicht lange an. Trainer Rapolder wurde entlassen [68] und der sportliche Geschäftsführer Andreas Rettig trat zurück, sein Nachfolger wurde Michael Meier.

Dieser stellte als neuen Trainer den Schweizer Hanspeter Latour ein. Die gegen Saisonende deutlich positivere Tendenz führte dazu, dass Latour die Aufgabe übertragen wurde, für die anstehende fünfte Zweitligasaison des Vereins eine neue Mannschaft zu formen, die den Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffen könnte.

So wurden insgesamt 18 Abgänge und 14 Zugänge verzeichnet. Die Hinrunde verschaffte dem 1. FC Köln nicht die erhoffte Ausgangsposition für den sofortigen Wiederaufstieg, weshalb Trainer Latour nach einer Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue entlassen wurde.

November Christoph Daum , der den Verein bereits von bis trainierte, als neuer Trainer vorgestellt. Doch auch mit Daum verlief die Rückrunde enttäuschend, in der die höchste Zweitliga-Auswärtsniederlage bei Rot-Weiss Essen der Klubgeschichte zu verzeichnen war.

Dafür wurden mit Petit und Pedro Geromel zwei gute Transfers getätigt. Dabei machte er von einer Sonderkündigungsklausel Gebrauch. Neuer Trainer wurde Zvonimir Soldo.

Er erzielte fünf der insgesamt nur 33 Treffer des FC. Schaefer trat daraufhin zurück und als Interimscoach sprang Sportdirektor Volker Finke ein, [79] unter dem der FC die drei restlichen Saisonspiele gewann, sich damit rettete und sogar noch Zehnter wurde.

Von den Neuzugängen entwickelte sich lediglich Sascha Riether zum Stammspieler. Dem standen aber auch hohe Niederlagen gegen Borussia Dortmund und oder Schalke 04 und gegenüber.

Bereits einen Monat zuvor war Sportdirektor Finke von seinen Aufgaben entbunden worden. Auch auf der Führungsebene verlief die Abstiegssaison unruhig.

Im Laufe der Saison stabilisierte das Team seine Leistungen und stand am Spieltag auf Relegationsrang 3.

In den restlichen Spielen konnte dieser jedoch nicht gehalten werden, der FC schloss die Spielzeit als Fünfter ab. Trainer Stanislawski bat den Klub nach Vereinsangaben um die vorzeitige Auflösung seines Vertrages zum Juni , dieser Bitte entsprach der Verein.

Spieltag zum 1. FC Köln zurück. Die Kölner wurden mit dem neuen Trainer souverän Herbstmeister. Auch in der Rückrunde lieferte die Mannschaft konstant gute Leistungen ab, nach einem Heimsieg am Ostermontag gegen den VfL Bochum stand man am Spieltag vorzeitig als Aufsteiger fest und sicherte sich zudem die Zweitliga-Meisterschaft.

Patrick Helmes kam wegen einer Verletzung auf keinen Einsatz mehr und beendete während der Spielzeit seine Karriere. In der Rückrunde wurde der Grundstein für den Klassenverbleib dann zuhause gelegt, wo die Mannschaft kein Spiel mehr verlor und 15 Punkte holte.

Durch einen Heimsieg über den Mainz 05 beendete der 1. FC Köln die Saison als Fünfter und qualifizierte sich damit erstmals seit 25 Jahren für den Europapokal, gleichzeitig war Platz 5 auch die beste Platzierung in der Bundesliga seit 25 Jahren.

Modeste gelangen in der Spielzeit 25 Treffer. FC Köln in seine In der Vorbereitung auf die Saison wurden sowohl auf der Einnahmen- als auch auf der Ausgabenseite neue Rekorde erzielt.

Erwähnenswert ist auch, dass im September das FC Köln beitrat. Langzeitausfälle von Leistungsträgern wie z. Simon Terodde , der in der Winterpause verpflichtet worden war, erzielte in seinem ersten Punktspiel im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Mit lediglich 22 Punkten war dies die schlechteste Saison des Vereins in der 1. Angegangen wurde die Saison mit Markus Anfang als Cheftrainer, dessen Verpflichtung bereits kurz vor Ende der Abstiegssaison bekanntgegeben wurde.

Im November wurde zudem die Rückkehr von Anthony Modeste aus China vollzogen, [] der allerdings erst ab Februar spielberechtigt war.

In der Winterpause — die Kölner überwinterten nach einer eher holprigen Hinrunde auf Platz Zwei — wurden mit Johannes Geis und Florian Kainz zwei bundesligaerfahrene Spieler verpflichtet.

Spieltag gegen Darmstadt 98 von Markus Anfang. FC Saarbrücken aus. Nach einer Heimniederlage am Zu diesem Zeitpunkt stand der 1.

FC Köln mit 7 Punkten auf dem Spieltag mit einem gegen Leverkusen eine Aufholjagd, gewannen 8 von 10 Spielen und kletterten zwischenzeitlich auf den März war der 1.

Mai konnte der FC jedoch kein Spiel mehr gewinnen, sodass der Klassenerhalt erst am vorletzten Spieltag mit einem gegen Frankfurt gesichert werden konnte.

Die Saison schloss man —nach insgesamt zehn Spielen ohne Sieg— auf dem Platz ab. Spielstätte des 1. FC Köln ist das Rheinenergiestadion.

Januar eröffnet. Ihr Bau erfolgte schrittweise eine Tribüne je Halbjahr während des laufenden Spielbetriebs. Das FC Köln dokumentiert, sowie einen Fanshop.

In diesen Bereichen ist das Tragen von Fanartikeln der jeweils anderen Mannschaft nicht gestattet. Die beiden Haupttribünen West und Ost sind gemischte Bereiche.

Fünf Jahre nach Gründung des 1. FC Köln wurde ein Vereinsheim im Grüngürtel errichtet. Mehrfach wurde das Clubhaus um- und ausgebaut.

Von bis wurde das Amateurstadion errichtet, das seit den Namen Franz-Kremer-Stadion trägt. FC Köln abgebildet ist. Aus der Karnevalslaune wurde so ein Maskottchen mit Werbewert.

Juni im Alter von 69 Jahren. Seit Dezember kann man Hennes live im Internet sehen. Bisher hatte der 1. FC Köln zehn Präsidenten.

Die längste Amtszeit weist mit 19 Jahren Franz Kremer auf. Bisher absolvierten Spieler mindestens ein Pflichtspiel für den 1.

Diese werden in einem eigenen Artikel dargestellt. In der folgenden Auflistung sind Rekordwerte von Spielern und Trainern für den 1.

FC Köln aufgelistet. Stand: Dezember Auf der Gala zum Vereinsjubiläum im November wurde eine vereinsinterne Ruhmeshalle ins Leben gerufen, in die künftig jährlich weitere Klub-Legenden aufgenommen werden sollen.

Neben sieben bereits verstorbenen Personen war Wolfgang Overath der Einzige, welcher seine Auszeichnung persönlich entgegennehmen konnte.

Die U21 im Ligabetrieb offiziell 1. Die Ursprünge der Zweiten Mannschaft liegen in den er Jahren, als der FC hinter der Profimannschaft auch ein Amateurteam hatte, welches erstmals und insgesamt viermal die Amateur-Mittelrheinmeisterschaft gewann.

Spielstätte der U21 ist das Franz-Kremer-Stadion , das 5. Um unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren zu können, absolvieren die Profis ihre Trainingseinheiten gelegentlich im Franz-Kremer-Stadion.

Das Nachwuchsleistungszentrum des 1. Meistertrainer war Josef Röhrig , der zuvor Spieler in Köln war. Viermal wurde die Mannschaft Vizemeister der Weststaffel, das schlechteste jemals erreichte Ergebnis am Saisonende war Platz 6.

Köln sowie auch die Führenden der anderen beiden Staffeln wurden zum Sieger der jeweiligen Staffel bestimmt, die Meisterschaftsendrunde wurde abgesagt.

Die U19 des 1. FC Köln hat Die Geschicke des Clubs mit zu diskutieren und zu gestalten ist ein wichtiges Element der Mitgliedschaft beim 1. Die jährliche Mitgliederversammlung ist in diesem Sinne das wichtigste Organ des Vereins.

Seit bietet der FC eine lebenslange Vereinsmitgliedschaft für den einmaligen Preis von 1. Zu Zeiten der Hauptkampfbahn standen die organisierten Fans jedoch noch in der Nordkurve.

Gelegentlich stellen sich die Ultras mit Choreos aber auch selbst dar. In naher Vergangenheit erhielt der 1. FC Köln e. FC Köln steht. Das Fan-Projekt hat ca.

FC Köln began play in the tough Oberliga West in the —50 season and by had won their first divisional championship. Vereine der Beach Sexy. Spieltag bei Eintracht Frankfurt entlassen. Der Westdeutsche Spiel-Verband wollte jedoch die Amateurstatuten einhalten, weshalb der Star der Beste Spielothek in Pullach im Isartal finden, Ferdl Schwatosch, zum Berufsspieler erklärt Fiesta Spiel gesperrt wurde. FC Wuppertal an diesem Unterfangen beteiligt. Trainer Rapolder wurde entlassen [68] und der sportliche Geschäftsführer Andreas Rettig trat zurück, sein Nachfolger wurde Michael Meier. Im November wurde zudem Facebook PaГџwort ZurГјcksetzen Sms Rückkehr von Anthony Modeste aus China vollzogen, [] der Beste Spielothek in Grillheim finden erst ab Februar spielberechtigt war. Direkt in Ihre Heimat. Tim Handwerker. Aprilabgerufen am In den ern noch sportlich hinter dem FC, ist sie seit den er Jahren klar enteilt. In: suedkurve. Bereits im Januar wurde die neue Spielstätte des 1. Spieltag Tabellenführer. Ich bin offen und dialogorientiert. In der Bundesliga spielte man wie gewohnt im oberen Tabellendrittel mit und wurde am Ende Dritter, Klaus Allofs wurde dabei mit 26 Treffern Torschützenkönig. Do you really want to delete this post? In dieser Zwischenphase hätten Spiele Dolphin Gold With Stellar Jackpots - Video Slots Online Kölner dann den Gute Handys 2020 von gleich drei bezahlten Geschäftsführern.

Alexander Wehrle Wikipedia Video

FC-Boss Alexander Wehrle: So lief die Trennung von Peter Stöger

5 thoughts on “Alexander Wehrle Wikipedia”

  1. Ich kann anbieten, auf die Webseite, mit der riesigen Zahl der Artikel nach dem Sie interessierenden Thema vorbeizukommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *